3 Minute(n)

PORSCHE 993 Cup 3.8 RSR Moya 555

Featured Image

Ausgeliefert 1995 in Weissach fuhr dieser 993 zunächst Cup Meisterschaften. 2014 dann das prestigeträchtige Rennen Pikes Peak mit der No. 555 im Moya Design.

Das Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC), auch „Race To The Clouds“ genannt, ist ein Bergrennen für Rennwagen und Motorräder auf dem Pikes Peak, einem Berg der Front Range der Rocky Mountains im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado. 

993 Carrera Cup Rennwagen Unikat

Baureihe 993
Anzahl Sitzplätze 2 (Rennsitze)
Auslieferung 13.03.1995
KM neue Revision
KW 257 / PS 350
Hubraum 3790 ccm
Schaltgetriebe

 

Die HISTORIE

13.03.1995 ausgeliefert in Weissach, Deutschland (Motorsport Department)
1995 – 1997 Porsche Carrera Cup Meisterschaften
1997 – 2013 in privater Sammlung
2013 – 2015 in der Obhut von Jean Jaques Bally verschiedene Sportfahrertrainings, komplette Lackierung und Karosseriemodifikation auf RSR, Lackierung vom bekannten Künstler Patrick Moya
2014 Prestige trächtige Teilnahme am internationalen Hill Climp Pikes Peak in Colorado, USA
2015 – 2021 in privater Sammlung

 

Der Rennwagen

Der Ende 1993 eingeführte Porsche 993 ist der letzte 911 mit luftgekühltem Motor. Logischerweise wird sehr bald eine Cup-Version vorgeschlagen, um an der gleichnamigen Meisterschaft teilzunehmen. Sein 3,8-Liter-Motor steigert die Leistung auf 315 PS, er ist mit einem beeindruckenden Heckspoiler ausgestattet und viele Modifikationen werden gegenüber dem Serienmodell vorgenommen, darunter Vierkolben-Bremssättel, drastische Gewichtsreduzierung von innen, Kunststoff-Seitenscheiben und eine Käfigstange.

autohaussued-picture-placeholder-nologo-1200x900

 

DER KÜNSTLER

Patrick Moya ist ein französischer Künstler, der am 15. Dezember 1955 in Troyes geboren wurde. Er lebt und arbeitet in Nizza. Nach seinem Kunststudium an der Villa Arson in Nizza (1974-1977) arbeitet Patrick Moya seit Anfang der 1980er Jahre an den Buchstaben seines Namens M-O-Y-A und assimiliert das Werk seiner Handschrift. Seit 1996 präsentiert er große Leinwände und Skulpturen im MAMAC, dem Musée d'Art Moderne et d'Art Contemporain de Nice. Nachdem er seit 1987 in Italien ausgestellt hat, befinden sich seine Werke in London, Deutschland, den Vereinigten Staaten, Hongkong, Taiwan, Japan, Korea, etc. Im Jahr 2011 wird bei ArtsToArts ein Werkverzeichnis veröffentlicht: 2 Bände, mehr als 800 Seiten, 4200 referenzierte Werke, 40 Jahre Schöpfung. Seit den 2000er Jahren ist Moya ein Fan von "Live Painting" und hat 2013 auf der Kunstmesse "Vernice" in Reggio Emilia (Italien) mit einem zweitägigen, 27 Meter langen Bild ihren Rekord gebrochen.

 

Pikes Peak Hill Climb

Das Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC), auch „Race To The Clouds“ genannt, ist ein Bergrennen für Rennwagen und Motorräder auf dem Pikes Peak, einem Berg der Front Range der Rocky Mountains im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado.

autohaussued-picture-placeholder-nologo-1200x900

 

Das Rennen

Die Renndistanz beträgt 19,99 Kilometer (12,42 Meilen), die Strecke umfasst 156 Kurven. Der Start liegt auf 2.862 Metern Höhe, und es werden 1.439 Meter Höhenunterschied bei durchschnittlich 7 % Steigung der Straße bewältigt. Auf dem Weg zum Ziel, das sich auf dem Gipfel (The Summit) in 4.301 Metern (14.110 Fuß) Höhe über dem Meeresspiegel befindet, verlieren die Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren durch die dünne Höhenluft rund ein Drittel ihrer Leistung. In den ersten Jahren war die Piste zum größten Teil geschottert und verfügte über einzelne Pflasterstein-Passagen, die später jedoch asphaltiert wurden. 2001 wurde auf Initiative von Umweltschützern damit begonnen, auch die bisher unbefestigten Streckenabschnitte mit Asphalt zu belegen, seit August 2011 ist die gesamte Rennstrecke asphaltiert. Somit wurde das PPIHC bei seiner 90. Auflage 2012 erstmals über eine vollständig befestigte Strecke ausgetragen.Das Pikes Peak International Hill Climb gilt als anspruchsvolles Rennen, da sich für die Teilnehmer nur begrenzte Trainingsmöglichkeiten bieten. So werden die Qualifikationsläufe nur auf einem Teilstück ausgetragen, während das Rennen auf dem Pikes Peak aus einem einzigen Wertungslauf besteht. Dabei besteht zudem die Gefahr, dass die Fahrer von unvermittelten Wetterumschwüngen überrascht werden können, deren Ursache in den verschiedenen Höhenlagen der Strecke liegen. In einzelnen Fällen führten die vorherrschenden Witterungsbedingungen am Pikes Peak zu einer Verkürzung der Renndistanz, da im oberen Streckenteil noch Schnee lag oder zu starker Nebel herrschte.

 

YOUTUBE Videos

YouTube Datenschutzbestimmungen / Privacy Policy

 

 

Sie wollen mehr wissen?

In unserer Übersicht geben wir Ihnen alle Informationen, rund um den Porsche 993 3.8 RSR.

 

Weitere Beiträge

3 min read

PORSCHE 993 Cup 3.8 RSR Moya 555

Ausgeliefert 1995 in Weissach fuhr dieser 993 zunächst Cup Meisterschaften. 2014 dann das prestigeträchtige Rennen...

2 min read

Mercedes-AMG CLK GTR

In nur 128 Tagen. Das erste Exemplar des CLK-GTR baut der Mercedes-Benz Motorsport-Partner AMG in nur 128 Tagen. Trotz...

3 min read

BMW M4 DTM Champion Edition

Ein Hochleistungscoupé mit spezifischem Design, hochwertiger Motorsporttechnologie und einem außergewöhnlichen...