Weitere Kategorien

(in Kürze mehr)

 

    2 Minute(n)

    Der neue Mercedes-Benz EQG Modell 2024

    Featured Image

    Die größte Veränderung seit Markteinführung. Die Ikone wird Elektro. Ein Konzept-Auto was die Meinungen der Automobilbegeisterten spaltet. Die Traditionalisten mögen zwar aufschreien, aber das ist das Beste, was dem G passieren kann.

    Auf der IAA 2021 in München stellt Mercedes das Konzept-Auto “EQG“ vor. Damit bekommen wir ein konkretes Bild für die Elektrische G-Klasse. Wie sie schon in unseren Beiträgen zur G-Klasse mitbekommen haben, wurde die G-Klasse im Jahre 2018 umfangreich überarbeitet (G-Klasse). Doch nun soll die G-Klasse einen großen Teil zur E-Mobilität beitragen, dafür verändert sie sogar einer ihrer Grundprinzipien. Die geplante Serienversion des Concept EQG soll die Verbrenner-Versionen jedoch nicht ersetzen. Verbrenner und Elektro sollen parallel auf dem Markt angeboten werden. Vorerst.  

    Wie schon gesagt, es handelt sich um ein Konzept-Auto. Dennoch soll die Serienversion sich nicht stark von der vorgestellten Version unterscheiden. Beim ersten Anblick wird direkt klar, worum es sich hier handelt. Doch ganz ohne Veränderungen ging es auch nicht. 

     

    Was hat sich verändert

    Der Klassische Kühlergrill musste sich verabschieden. Stattdessen bekommen wir einen “Black Panel Grill“ mit beleuchtetem Stern, ausgeschmückt mit einem animierten Muster aus blauen Quadraten 

    Eine zweifarbige Lackierung in Schwarz und Alubeam (glänzend), getrennt durch eine Linie entlang des Karosserie-Falzes und an der Unterkante der Motorhaube 

    Die Schutzleisten sind versehen mit Leuchtstreifen 

    Das Ersatzrad am Heck wurde ersetzt durch eine abschließbare Box, die als Aufbewahrungsort für das Ladekabel gedacht sein könnte 

     

    Beim Blick auf das Interieur fällt auf, dass sich momentan noch nichts verändert hat. Womöglich bekommen wir hier noch ein Update. 

     

    Technik  

    Mercedes gibt momentan noch wenige Informationen zu den Technischen Angaben preis. Dazu gehören Leistung, Reichweite und Batteriegröße. Bekannt ist, dass sich Mercedes die Namen “EQG 560“ und “ EQG 580“ gesichert hat. Verschiedene Leistungsvarianten und Akkugrößen sind in der Diskussion, doch das sind alles nur Spekulationen. Mercedes spricht offiziell nur von einer alltagstauglichen Reichweite. 

     

    Preis  

    Auch die Preise sind momentan noch nicht bekannt. Autobild vermutet einen Mindestpreis von 130.000 Euro. (Autobild)

     

    | Kraftstoffverbrauch kombiniert: Das Modell ist noch nicht auf dem Markt.

     

    | Zu den aktuellsten Auto Neuheiten

    Weitere Beiträge

    2 min read

    Der neue Mercedes AMG C 63 Modell 2022

    Der neue AMG C 63 von Mercedes dürfte die Autofanwelt spalten. Mercedes versucht bei ihrem neuesten Modell, welches...

    2 min read

    Der neue Mercedes Marco Polo Modell 2021

    Mercedes bringt mit dem Marco Polo automobiles Reisen auf einen neues Level. Der neue Camper aus Deutschland bietet...

    2 min read

    Der neue Mercedes Benz EQA Modell 2021

    Der neue Mercedes Benz EQA ist entgegen aller Erwartungen ein flachbauendes kompakt SUV mit Frontantrieb. Mit einem...